Ramadama: Sechs Säcke voller Müll

Die Katholische Landjugend (KLJB) beteiligte sich erneut an der vom Landkreis Neustadt/WN und dem Radiosender Bayern 3 veranstalteten Ramadama-Aktion zur Säuberung der Fluren.

Trotz schlechten Wetters zogen die Jugendlichen - mit Müllsäcken "bewaffnet" - in alle Himmelsrichtungen aus, um den Abfall, den rücksichtslose Autofahrer weggeworfen hatten, einzusammeln. Das Resultat der Aktion waren sechs randvolle Säcke mit alten Flaschen, Autoteilen und Plastik.

Leider ist diese Aktion immer noch nötig, weil unvernünftige Menschen weiterhin ihren Müll in den Fluren verstreuen. Am Ende lud Bürgermeister Werner Roder, der sich auch um die Entsorgung des Mülls kümmert, die Jugendlichen zur Brotzeit in den "Dorfwirt" nach Vorbach ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.