28.06.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Reh auf der Fahrbahn lässt 21-Jährige das Lenkrad verreißen - 25 000 Euro Schaden Frontal in den Gegenverkehr

Den VW Scirocco erwischte es beim Frontalzusammenstoß besonders schlimm. Er war danach schrottreif. Bild: Feuerwehr
von Markus Müller Kontakt Profil

Sie wollte nur einem Reh ausweichen und verursachte dadurch einen Unfall mit zwei Leichtverletzten und rund 25 000 Euro Schaden: Eine 21-jährige Arbeiterin aus Auerbach war am Samstag gegen 23.30 Uhr mit ihren Peugeot auf der B 85 in Richtung Amberg unterwegs. In der Kurve hinter der Einfahrt nach Sackdilling überquerte plötzlich ein Reh die Straße. Die 21-Jährige versuchte ihm auszuweichen, kam dabei aber mit ihrem Auto ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie mit dem VW Scirocco einer 25-jährigen Bayreutherin. Helfer des Roten Kreuzes brachten die beiden leicht verletzten Frauen ins Krankenhaus nach Sulzbach-Rosenberg. Beide Autos trugen einen Totalschaden davon. Die Feuerwehren aus Auerbach und Nitzlbuch sicherten die Unfallstelle ab, leuchteten sie aus, reinigten sie und leiteten den Verkehr um.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.