"Rialto", "Il Vecchio", "Firenze" und "Wunderland": Urlaub in den eigenen vier Wänden
Am Spieltisch geht die Sonne auf

Eintauchen ins alte Venedig: Das geht mit dem Spiel "Rialto". Bild: Pegasus Spiele
Frühlingshafte Temperaturen, ein bisschen Sonnenschein, und kein Regen in Sicht. Endlich kann man wieder ohne Jacke nach draußen, leider nicht bei uns, besser wäre da schon Italien.

Wer kein Geld oder keine freie Zeit hat, um selbst in des Deutschen liebstes Urlaubsland zu reisen, der kann das mit den neuen Spielen aus dem Pegasus-Verlag.

Allen voran bietet "Rialto" die Möglichkeit, nicht nur der Kälte, sondern auch de m Stress zu entfliehen und ins alte Venedig einzutauchen. Dort nehmen die Spieler als venezianische Adlige an den Machtkämpfen rund um den Brückenbau teil. Wer mehr als nur eine Stadt kennenlernen will, hat in "Il Vecchio" die Chance, die gesamte Toskana, die Wiege der Renaissance, zu bereisen. Noch herrscht Cosimo de Medici, genannt "Il Vecchio" ("der Alte"), über das Gebiet . Doch die Spieler setzen alles daran, seine Herrschaft zu unterwandern und ihre eigenen Familien an die Macht zu bringen.

Kampf der Adligen

Mit "Firenze" geht die Zeitreise noch weiter zurück in die Vergangenheit. Hier entbrennt ein erbitterter Kampf um Bauaufträge florentinischer Adelsfamilien zur Errichtung von möglichst hohen Türmen.
Und für alle, die auch über die Grenzen von Italien hinaus auf Reisen gehen wollen, hält "Wunderland" zahlreiche Möglichkeiten bereit. Hier bereist man per Zug das Miniaturwunderland Hamburg, das unter anderem Miniaturausgaben von Österreich, Amerika und Skandinavien zu bieten hat. Italien ist aktuell noch in der Bauphase - so kann man dem Land quasi bei der Entstehung zusehen.

Vier Brettspiele, die jedes trübe Wetter vergessen lassen, Urlaub in den eigenen vier Wänden ermöglichen und aufgrund des taktischen Tiefgangs für lange und ausdauernde Erholung sorgen. (gük)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.