03.09.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Richard Franz findet Plastik, alte Kleidung und ein Fahrradschloss - Gefahr für Kühe Müll im Maisfeld

Versteckt zwischen den hohen Maispflanzen stinkt der Müll zum Himmel! Landwirt Richard Franz zeigt, wie sich ein unbekannter Täter auf seinem Feld häppchenweise seines Abfalls entledigt hat. Bild: mlb
von Autor MLBProfil

"So was müsste wirklich nicht sein." Richard Franz macht kopfschüttelnd seinem Ärger über das verunreinigte Maisfeld Luft. Ein Schwammerlsucher hatte den alteingesessenen Neuhauser Landwirt auf die illegalen Müllablagerungen auf seinem Feld nahe der Gärtnerei Punzmann am Lindenhof aufmerksam gemacht.

Neben einer Reihe alter Klamotten sowie weiterem Plastikabfall fand Franz sogar ein Fahrradschloss und einen demolierten Schirmständer zwischen den Maispflanzen. "Wenn der Häcksler diese Sachen erwischt, ist der Müll mit im Futter", gibt der Geschädigte verärgert zu bedenken. Somit kämen nicht nur die landwirtschaftlichen Maschinen zu Schaden, sondern auch der Viehbestand.

"Derjenige, der das hier entsorgt hat, sollte sich dazu mal Gedanken machen," appelliert der Landwirt an die Vernunft der Bevölkerung. Strafrechtlich ist in diesem Fall die Polizei leider machtlos, da der Täter nicht ermittelt werden kann. "Da müsste ich zwischen dem Müll schon eine Adresse finden", bedauert Franz die Situation. Ein anderes Mal hatte er, wie er berichtet, mehr Glück. Da erwischte er eine Person in flagranti beim Abladen von Grüngut und Plastikmüll im Wald und konnte so eine Verunreinigung verhindern.

"Es ist traurig, dass so etwas immer wieder vorkommt", ärgert der Neuhauser sich über die Uneinsichtigkeit mancher Zeitgenossen. "Überall stehen entsprechende Container, und es gibt in jedem Ort zahlreiche Möglichkeiten, seinen Müll auf legale Weise zu entsorgen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp