SC Ettmannsdorf bereits am Dienstag beim TSV Bad Abbach - Einige Spieler verletzt und im Urlaub
Die große Chance der Reservisten

Der Ettmannsdorfer Florian Tausendpfund (links) blockt einen Schuss des Etzenrichters Stephan Herrmann ab. Der Sportclub holte am Samstag in Etzenricht verdient einen Punkt. Bereits am Dienstag, 12. August, geht es für die Ettmannsdorfer in Bad Abbach weiter. Bild: hfz

Zuletzt in Etzenricht wäre der Sieg ein verdienter Lohn für eine lange Zeit starke Leistung des SC Ettmannsdorf gewesen.

"In der ersten Halbzeit haben wir taktisch alles richtig gemacht. Der Gegner ist nicht zur Entfaltung gekommen, wir hatten viele Torchancen und haben andererseits hinten kaum etwas zugelassen. Wir haben nur vergessen, den Sack vorzeitig zuzumachen", blickte Timo Studtrucker zurück. Nach der Pause wurde das Spiel offener und Etzenricht durch Fehler in der Abwehr wieder aufgebaut. Selten in der noch jungen Saison war der SCE näher an einem Sieg dran als am vergangenen Samstag.

Mit dem TSV Bad Abbach wartet nun bereits am Dienstag, 12. August, um 18.30 Uhr - das Spiel wurde vom Wochenende vorgezogen - ein stärkerer Gegner auf die Ettmannsdorfer. Auch wenn es bei den Gastgebern noch nicht wie gewünscht läuft und es zuletzt zwei Unentschieden gab, sieht Timo Studtrucker den TSV als den Favoriten an. "Bad Abbach hat ganz andere Ziele. Dort werden wir mehr gefordert sein als zuletzt", sagt der Trainer der Gäste.

Aufgrund verschiedener Faktoren wird sich die Anfangsformation ändern. Neben dem gesperrten Jens Solfrank fehlen Urlauber Florian Tausendpfund und der verletzte Michael Greiner. Nun müssen die Reservisten ihr Können unter Beweis stellen. "Ich habe immer gesagt, wir brauchen alle. Jetzt erwarte ich Leistung von ihnen", fordert Studtrucker. Mit welcher Taktik der SC antritt, entscheidet der Coach kurzfristig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.