Schirmitz.
Im Blickpunkt Hakenkreuz kreativ verwandelt

Kreatives Malen: Das Hakenkreuz an einer Scheune im Schulweg hat sich in ein Häuschen mit Schornstein und Anbau verwandelt. Schöner anzusehen als das Hakenkreuz, dennoch eine Schmiererei. Die Kripo ermittelt weiter. Bild: du
(du) Das an einer Holzgarage im Schulweg von Schmierfinken aufgemalte Hakenkreuz (wir berichteten) ist nicht mehr zu erkennen. Geschickte Hände haben aus dem anstößigen Symbol ein Häuschen mit rauchendem Kamin und kleinem Anbau gezaubert. Damit ist nun zumindest ein ansehnlicheres Bild entstanden. Stellt sich nun die Frage, ob die Schmutzfinken reumütig an den Tatort zurückgekehrt sind und ihr Werk selbst umgestaltet haben? Oder waren es Schirmitzer, die sich das hässliche Symbol einfach nicht mehr länger ansehen wollten?

Tatsache ist, dass die Kriminalpolizei in Weiden den Täter noch nicht gefasst hat. "Die Ermittlungen laufen weiter", hieß es am Donnerstag. Daran ändere auch die Umgestaltungsaktion nichts.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.