Schwandorf.
FC in Bestbesetzung gegen Plößberg

(rid) Der FC Schwandorf erwartet am Samstag um 16 Uhr den SV Plößberg, der das Hinspiel mit 3:1 gewinnen konnte. Der Tabellenletzte holte in Sorghof überraschend einen Punkt und ließ erkennen, dass er sich mit Anstand aus der Bezirksliga Nord verabschieden möchte. Den wenigen Zuschauern, die noch zu den Heimspielen kommen, will die Mannschaft auch am Samstag eine kämpferisch und spielerisch ansprechende Leistung bieten. Die Gastgeber können ihre beste Besetzung aufbieten und wollen dem im sicheren Mittelfeld liegenden Gegner Paroli bieten.

Saison selbst verbockt

"Der Kader bleibt weitgehend beisammen", erklärt Spartenleiter Günther Langner. Die Spieler hätten die Saison selbst verbockt und wollten das in der neuen Spielzeit wieder in Ordnung bringen. Verstärken will sich der Verein auf jeden Fall in der Abwehr. Fehler in der Hintermannschaft führten in der Vergangenheit immer wieder zu unnötigen Niederlagen.

Auch die zweite Mannschaft bleibt beisammen. Abteilungsleiter Günther Langner sieht darin einen Beweis für die "gute Moral und Kameradschaft".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.