Schwandorf.
Gute Erinnerungen für den FC

(rid) Am 29. September 2012 holte der FC Schwandorf zum letzten Mal drei Punkte. Der Club besiegte damals den SV Sorghof mit 4:1. Am Sonntag treffen die beiden Mannschaften im Rückspiel erneut aufeinander. Der Anstoß in Sorghof ist auf 16 Uhr verlegt worden. Die Gastgeber brauchen dringend die Punkte im Kampf um den Klassenerhalt und dürften gegen das Schusslicht wohl keine Probleme haben. Der FC tritt in unveränderter Besetzung an und will die verkorkste Saison mit Anstand zu Ende bringen. "Der Kader bleibt komplett beisammen", versichert Spartenleiter Günther Langner. Die Spieler hätten die Saison selbst "verbockt" und wollten das wieder in Ordnung bringen.

Verstärken will sich der Verein auf jeden Fall in der Abwehr. Fehler in der Hintermannschaft führten in der Vergangenheit immer wieder zu unnötigen Niederlagen. Auch die zweite Mannschaft bleibt beisammen. Abteilungsleiter Günther Langner sieht darin einen Beweis, "dass Moral und Kameradschaft stimmen". Trainer bleibt Alfred Hingerl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.