Schwandorf will Gebenbach dennoch Paroli bieten
Ungleiches Aufsteigerduell

Schwandorf. (rid) Das mit nur sieben Zählern abgeschlagene Schlusslicht der Bezirksliga Nord, der 1. FC Schwandorf, erwartet am Samstag um 16 Uhr die DJK Gebenbach, die das Hinspiel mit 2:0 gewinnen konnte. Nach der deftigen 0:6-Schlappe in Kulmain möchten sich die Spieler um Kapitän Andreas Lehnerer wieder von ihrer besseren Seite zeigen und dem Gegner Paroli bieten.

Für Spielertrainer Alfred Hingerl hat sich die Personalsituation wieder etwas entspannt. "In Kulmain hatte ich kaum Möglichkeiten zu reagieren, außerdem sind einige Spieler angeschlagen aufgelaufen", so seine Erklärung für die deutliche Niederlage. Seine Mannschaft wolle sich mit Anstand aus dem Oberpfälzer Oberhaus verabschieden".

Mitaufsteiger DJK Gebenbach kann völlig befreit aufspielen, der Klassenerhalt ist mit 35 Punkten längst gesichert. Für die "Eisenbahner" geht es darum, die Schmach von Kulmain vergessen zu machen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.