Schwarzenbach und Tremmersdorf trennen sich 2:2 - Nutznießer sind Tabellenführer SV Riglasreuth ...
A-Klasse West: Verfolgerduell endet Unentschieden

Der Weiherner Philipp Fleischmann (links) beim Freistoß. Die Detag-Abwehrmauer um (ab Zweiter von links) David Dombrowski, Simon Luff, Matthias Herzog Matthias, Christian Schön und Thimo Luff wehrte aber ab. Der TSV Detag feierte gegen die DJK einen überraschenden Sieg.
Weiden. (kap) Nutznießer des 2:2 im Verfolgerduell zwischen dem SC Schwarzenbach (4./32) und FC Tremmersdorf (3./32) war Tabellenführer SV Riglasreuth (1./36). Dank eines klaren 4:0-Sieges über den SV Waldeck (10./21) beträgt der Vorsprung auf die beiden nun vier Zähler. Auch die SpVgg Neustadt/Kulm 2./33) profitierte von der Punkteteilung und sicherte sich nach dem klaren 3:0-Erfolg über den SV Neusorg II (7./24) den zweiten Tabellenplatz.

SC Schwarzenbach       2:2 (0:0)       FC Tremmersdorf
Tore: 0:1 (60.) Rauh, 0:2 (65.) Bauer, 1:2 (80.) Speuling, 2:2 (90.) Stahl - SR: Hörl (SV Kohlberg) - Zuschauer: 100

(mw) In der ersten Halbzeit lagen die Chancenvorteile klar bei den Gastgebern. Nach dem Wechsel begünstigte ein Aussetzer der heimischen Abwehr die Tremmersdorfer Führung, durch einen Freistoß von Rauh aus 30 Metern. Als Bauer die 2:0-Führung gelang schienen dem Gastgeber alle Felle davonzuschwimmen. Mit einem bis zum Schlusspfiff nie erlahmendem Willen gelang der nicht mehr für möglich gehaltene Ausgleich.
Mehlmeisel/Fichtelb.       5:3 (2:1)       TSV Erbendorf II
Tore: 1:0 (10.) Kevin Ehlich, 2:0 (20./Foulelfmeter) Holger Kleinert, 2:1 (30.), 2:2 (60.), 2:3 (70.), 3:3 (75.) Thomas Rauch, 4:3 (85.) Klaus Schinner, 5:3 (90.) Thomas Rauch - SR: Josef Arnold (TSV Kastl) - Zuschauer: 30

(klh) Die Gäste wurden von Beginn an mächtig unter Druck gesetzt. Dadurch erspielte sich die Heimelf mehrere klare Einschussmöglichkeiten was auch eine schnelle 2:0-Führung bedeutete. Nach einer halben Stunde musste der heimische Torwart verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Nach der Pause das gleiche Spiel, die Heimelf nutzte die Chancen nicht und die Gäste erzielten die 3:2-Führung. Die Heimelf setzte alles auf Offensive und wurde mit dem 5:3-Sieg belohnt.

SpVgg Neustadt/K.       3:0 (1:0)       SV Neusorg II
Tore: 1:0 ( 28./Foulelfmeter) Michael Dötsch, 2:0 (71.) Dominik Scharf, 3:0 (85.) Stefan Pühl - Zuschauer: 70
(ww) Beide Mannschaften begannen verhalten, so dass zunächst klare Chancen Mangelware blieben. Mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter ging die SpVgg in Führung. Die beste Chance zum 2:0 vergab Nico Pühl kurz vor dem Wechsel. Nach der Pause spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Die Gastgeber erspielten sich jedoch die besseren Torchancen und nutzten diese clever zu einem insgesamt verdienten Sieg.

SpVgg Trabitz       2:1 (1:0)       TSV Pressath
Tore: 1:0 (6.) Fabian Hey, 1:1 (67.) Christian Floth, 2:1 (85.) Daniel Schreglmann - SR: Matthias Ehlich (TSV Mehlmeisel) - Zuschauer: 85

(gsl) Die Heimelf ging durch ihre erste Chance in Führung. Ein Schuss von Fabian Hey wurde immer länger und senkte sich ins lange Eck. Danach ging es ausgeglichen weiter. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die Gäste den Druck. Nach einer Hereingabe erzielte Christian Floth per Kopf den Ausgleich. In der Schlussphase gelang Daniel Schreglmann durch einen direkt verwandelten Freistoß der vielumjubelte Siegtreffer.
SV Riglasreuth       4:0 (2:0)       SV Waldeck
Tore: 1:0 (8./Foulelfmeter) Julian Bauer, 2:0 (20.) Gabriel Heinl, 3:0 (70.) Markus Hecht, 4:0 (90.) Dominik Müller - SR: Kühlein - Zuschauer: 100

(baj) Die Heimelf ging früh in Führung. Markus Hecht bediente nach guter Einzelleistung Julian Bauer, der aus kurzer Distanz einschoss. Die Gäste kamen mit den frühen Angriffen des SVR nicht zu recht. Nach gut 20 Minuten erhöhte Gabriel Heinl auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel spielten ebenfalls nur die Hausherren. Markus Hecht sorgte für die Vorentscheidung. In der Schlussminute sorgte der eingewechselte Dominik Müller für das verdiente 4:0.

ASV Haidenaab       0:5 (0:1)       SVSW Kemnath II
Tore: 0:1 (34.) Sercan Cankaya, 0:2 (54.) Sercan Cankaya, 0:3 (73.) Benjamin Selch, 0:4 (80.) Matthias Österreicher, 0:5 (83.) Sercan Cankaya - SR: Josef Scheck (ASV Michelfeld) - Zuschauer: 40
Die ASV Mannschaft begann sehr nervös. Viele Fehlpässe waren die Folge. Konnte in der 25. Minute nach einem Freistoß noch die Latte retten, staubte in der 34. Minute Sercan Cankaya zum 0:1 ab. Auch in der zweiten Hälfte waren die Kemnather spielbestimmend. Die Haidenaaber erwischten einen rabenschwarzen Tag. Viele individuelle Fehler waren die Folge. Die Kemnather gingen als verdienter Sieger vom Platz.

Kirchenthumbach II       1:3 (0:2)       SC Eschenbach II
Tore: 0:1 (25.) Dominic Reiter, 0:2 (37./Foulelfmeter) Dominic Reiter, 1:2 (85.) Chris Seemann, 1:3 (89.) Neukam - Zuschauer: 80

(hdö) Die Kirchenthumbacher hatten keinen guten Tag erwischt und vergaben durch Kapitän Streng und Lukas Lohner zwei Hochkaräter. Besser machte Reiter, der erst einen Freistoß direkt verwandelte und kurz darauf einen Foulelfmeter sicher ein schoss. Nach der Pause wartete man vergeblich auf eine Wende, vielmehr verflachte die Partie. Erst als Seemann per Kopf der Anschluss gelang keimte Hoffnung auf, die aber Neukam kurz vor dem Abpfiff wieder zunichte machte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.