15.01.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Schwerer Verkehrsunfall bei Stockarn geht glimpflich aus Plötzlich platzt der Reifen

von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Glimpflich endete gestern Nachmittag ein Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2151 zwischen Stockarn und Rötz. Nach einem Reifenplatzer war ein Lieferwagen mit einem entgegenkommenden Fahrzeug frontal zusammengestoßen.

Ein 22-jähriger Straubinger war um 13 Uhr mit seinem Fiat Ducato nach Neunburg unterwegs. Das Verhängnis begann, als plötzlich der linke Vorderreifen platzte. Der junge Mann konnte das Auto nicht mehr beherrschen, geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem Peugeot zusammen.

Die Wucht des Aufpralls riss den vorderen rechten Reifen samt Aufhängung und Stoßdämpfer heraus, erst nach 250 Meter kam der Lieferwagen zum Stehen. Der Peugeot schleuderte auf die andere Fahrbahnseite und prallte gegen die Leitplanke.

Dessen Fahrer, ein 43-Jähriger aus dem Nürnberger Raum, erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Krankenhaus Cham eingeliefert. Auch der 22-jährige Straubinger kam relativ glimpflich davon. Mit leichten Blessuren kam er ins Krankenhaus Neunburg. Der Gesamtschaden an den beiden Unfallfahrzeugen dürfte sich auf insgesamt zirka 30000 Euro belaufen. Der Schaden an der Schutzplanke beträgt etwa 2000 Euro.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.