05.09.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Segelflug-Bundesliga

von Redaktion OnetzProfil

Die Segelflug-Bundesliga ist ein dezentraler Wettbewerb, in dem in 19 bis 20 Runden (eine Runde entspricht einem Wochenende) zwischen April und September in einer Mannschaftswertung Piloten um Punkte fliegen. Gewertet werden dabei die drei schnellsten Flüge eines Vereins pro Runde; es wird dazu die Durchschnittsgeschwindigkeit in einem Zeitfenster von zweieinhalb Stunden berechnet. Diese wird mit einem "Flugzeugindex" bewertet, um bei verschieden leistungsfähigen Maschinen Chancengleichheit zu gewähren.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.