Segnung am Sonntag - Feuerwehr feiert mit Kirchenzug und Frühschoppen
Stolz auf restaurierte Fahne

Die Feuerwehr Poppenreuth freut sich über das neue Schmuckstück. Stolz präsentieren (von links) Fahnenträger Stephan Ernstberger, Kommandant Richard Wegmann, erster Vorsitzender Markus Schultes und zweiter Vorsitzender Ludwig Schels die restaurierte Fahne. Bild: jr

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Feuerwehr Poppenreuth hat ihre Vereinsfahne in den vergangenen Wochen grundlegend sanieren lassen. Dafür investierte die Wehr insgesamt 2500 Euro. Mit den Arbeiten war die Firma Kössinger aus Schierling beauftragt.

Zwar ist die Fahne noch nicht so alt, erst 1976 war anlässlich des 90-jährigen Bestehens der Wehr Fahnenweihe. Doch zumindest auf einer Seite war die Fahne schon recht zerschlissen. Die Inschrift "Zu helfen, wo an Hilfe Not, sei unsrer Wehr ein ernst Gebot" war kaum noch zu lesen. Die Fahnenfabrik Kössinger hat jetzt diese Seite überarbeitet; neue Stoffe und Stickereien ziehen den Blick auf sich. Auf der Rückseite waren nur kleine Reparaturen nötig. Auch erhielt die Fahne neue Fransen als Einfassung.

Fahnenpatin war 1976 Waltraud Pickert, geborene Melzner. Auch sie wird am Sonntag bei der Segnung der restaurierten Fahne in der Expositurkirche mit dabei sein. Neu geschaffen wurden die Fahnenspitze sowie die Fahnenstange. In nur zehn Wochen wurden die Restaurierungsarbeiten erledigt. Die Rückseite ziert ein Bild der Kirche in Poppenreuth. Den kirchlichen Segen erhält die restaurierte Fahne am Sonntag in einem Festgottesdienst um 8.30 Uhr in der Expositurkirche. Hauptzelebrant und Prediger ist Pfarrer Robert Ploß. Zuvor treffen sich um 8.10 Uhr alle eingeladenen Vereine zum Kirchenzug. Mit dabei ist auch der Patenverein, die Feuerwehr Wiesau. Musikalisch angeführt wird der Zug vom Musikverein Wiesau. Im Anschluss an den kirchlichen Festakt treffen sich die Wehren zum Frühschoppen mit Weißwurstessen. Die Bevölkerung ist zur Fahnensegnung eingeladen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.