Sehnsüchtig erwartete Wasserrutsche in Betrieb
Nasser Spaß auf 28 Metern

Sie ist feuerrot, 28 Meter lang und sofort zum Liebling aller Badegäste geworden: Seit dem Wochenende ist die neue Rutsche im Freibad Altglashütte in Betrieb. Offiziell ihrer Bestimmung übergeben wird sie im Rahmen eines Festes am Sonntagnachmittag.

Schwimmmeister Siegfried Walter und der Vorsitzende des Förderkreises Engelbert Träger strahlten zu Beginn der Woche mit der Sonne um die Wette. Das war wenige Tage zuvor noch ganz anders. Zusammen mit vielen Helfern und einem Monteur der Herstellerfirma hatten sie das Prunkstück in einem Schweiß treibenden Einsatz zusammengebaut.

Bei der Aktion musste sogar das Eingangstor abgeflext werden. Die mächtigen Kunstsstoff-Bauteile passten nicht durch. Jetzt sind die Mühen vergessen, und die Freude ist groß. Auch wenn das rasante Vergnügen nur wenige Sekunden dauert, die Gäste in der weithin beliebten Freizeiteinrichtung sind von der Attraktion begeistert.

Gefeiert wird am Sonntag um 14 Uhr. Zum offiziellen Teil des Festes haben der Tirschenreuther Landrat Karl Haberkorn und der Bärnauer Bürgermeister Peter Hampel ihr Kommen zugesagt. Stadtpfarrer Michael Götz wird die Rutsche segnen und Schüler aus der Knopfstadt präsentieren Schwimmvorführungen.