Seit Mitte Februar wird beim Stammtisch Eglsee neues Stück geprobt - Premiere am Samstag
Mehr Freiheit durch eine Tochter

Everl (Katharin Lautenschlager) und Simmerl (Michael Lautenschlager) bei einer Szenenprobe in Eglsee. Am Samstag feiert das Stück "Das Verlegenheitskind" Premiere. Bild: bjo

Seit Ende Februar laufen beim Stammtisch Eglsee die Vorbereitungen für die Theateraufführungen. Ausgesucht hat sich Theaterleiter Johann Bauer das Stück "Das Verlegenheitskind", das am Samstag um 20 Uhr in der Maschinenhalle in Eglsee Premiere feiert.

Von außen ist der Maschinenhalle in Eglsee noch nicht viel anzumerken, dass dort mit Leidenschaft Theater gespielt wird. Bereits seit Ende Februar treffen sich die Laienspieler wöchentlich zweimal. Die ersten Bühnenproben fanden noch mit Rollenheft statt, bevor jeder seinen Part auswendig lernen musste.

Viel vorbereitet

Die Stammtischmitglieder haben die Reinigung der Halle bereits an einem Tag vorgenommen. Die Öfen zum Beheizen sind bereits aufgestellt und auch die komplette Schenke ist montiert. In der Festhalle wollen die Laienspieler bei fünf Aufführungen einmal mehr beweisen, dass es keiner berühmten Bühne bedarf, um den Geschmack des Publikums zu treffen. Zum Stück: Weil Dominik Quastl von seiner Frau Kreszenz ebenso an der kurzen Leine gehalten wird wie sein Freund Xaver Hirzberger von dessen Frau Monika, erfindet Dominik eine uneheliche Tochter, für die er von seiner Frau dann monatlich Geld bekommt, damit er dieses "seiner armen Tochter" schicken kann. Ohne einen "Satz rote Ohren" ging das allerdings nicht. So kann er mit Xaver Hirzberger die Alimente getrost dem "Wirtschaftskreislauf" zufließen lassen.

Herzliches Verhältnis

Dominik nutzt die Gunst der Stunde, als plötzlich seine vermeintliche Tochter, die von seiner Frau selbst zu seinem 50. Geburtstag herbestellt ist und von ihr als Wirtschafterin eingestellt wird, vor ihm steht und ihn als Vater akzeptiert. Es entsteht ein "herzliches Verhältnis" zwischen den beiden. Doch es naht "Unheil" in Gestalt der Petronella Maier ...
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.