13.07.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Setzwein liest in Waldsassen

Setzwein liest in Waldsassen Der Waldmünchner Autor Bernhard Setzwein liest am Samstag, 18. Juli, um 19.30 Uhr im Bibliothekssaal der Zisterzienserinnenabtei Waldsassen. Setzwein wird Kostproben aus seinen Werken und Gedichte vortragen. Der Autor war als Zeitzeuge der Grenzöffnung nach dem Fall des Eisernen Vorhangs und hat dieses historische Ereignis aufmerksam literarisch verfolgt, etwa in einer Romantrilogie, bestehend aus den Bänden "Die grüne Jungfer", "Ein seltsames Land" und "Der neue Ton". Setzwe
von Redaktion OnetzProfil

Der Waldmünchner Autor Bernhard Setzwein liest am Samstag, 18. Juli, um 19.30 Uhr im Bibliothekssaal der Zisterzienserinnenabtei Waldsassen. Setzwein wird Kostproben aus seinen Werken und Gedichte vortragen. Der Autor war als Zeitzeuge der Grenzöffnung nach dem Fall des Eisernen Vorhangs und hat dieses historische Ereignis aufmerksam literarisch verfolgt, etwa in einer Romantrilogie, bestehend aus den Bänden "Die grüne Jungfer", "Ein seltsames Land" und "Der neue Ton". Setzwein bringt in seine Lesungen sein "geradezu schauspielerisches Talent" ein. Nicht zuletzt fungierte er deshalb auch schon als Sprecher bei Hörbüchern, etwa Otfried Preußlers Weihnachtsgeschichte "Die Flucht nach Ägypten". Er schreibt auch Theaterstücke sowie Radio-Features für den BR. Mehr Infos gibt es unter www.bernhardsetzwein.de. Karten gibt es zum Preis von 8 Euro unter Telefon (09632) 8 81 60. Bild: hfz

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.