Sie ist künftig Grundlage bei Sanierungsmaßnahmen
Satzung erforderlich

Aufgrund der sich aus dem "Integrierten Handlungskonzept" ergebenden Ziel- und Handlungsfelder ist auch der Erlass einer Sanierungssatzung notwendig. Die Maßnahmen sollen als Grundlage zukünftigen Handelns dienen, der Verbesserung der Wohn- und Arbeitsverhältnisse sowie der Schaffung und Erhaltung von sozial stabiler Bewohnerstruktur Vorschub leisten.

Das bezieht sich nicht nur auf die Bereiche, in denen bereits Sanierungsmaßnahmen gelaufen sind, wie Oberer und Unterer Markt oder Pfarrstraße. Die Stadt kann ein Gebiet, in dem Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden sollen, durch Beschluss förmlich als Sanierungsgebiet festlegen. Dabei wird auch gleich die Frist festgelegt, in der die Sanierung folgen soll. Hier dürfen 15 Jahre nicht überschritten werden.

Am Mittwoch Abend berieten die Stadträte über die förmliche Festlegung und Aufnahme in die Sanierungsplanung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.