15.10.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Sieben Stunden ohne Wasser

von Michaela Lowak Kontakt Profil

"Ich kann ja verstehen, dass die Leute sauer waren, dass sie kein Wasser hatten", sagte Johann Mühlbauer, Wassermeister der Nord-Ost-Gruppe. Rund sieben Stunden saßen die Einwohner von Pettendorf am Mittwoch auf dem Trockenen. Grund war ein Rohrbruch in der Nähe des Schwarzach-Überganges.

"Der Schaden ist am Dienstag gegen Abend festgestellt worden", so der Wassermeister. "Normalerweise ist so eine Reperatur eine Sache von einer Stunden, aber dann bemerkten wir, dass mehr defekt war, als anfangs vermutet". Die Roststellen seien weiter gegangen. "Daher wollten wir das gleich in einem Aufwasch erledigen", sagte Mühlbauer. Er hofft deshalb auf das Verständnis der Pettendorfer.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.