Sogar eine "Luther-Bibel"

Alle Hände voll zu tun hatte auch Stadtheimatpfleger Dr. Markus Lommer als Sachverständiger für Bücher, religiöse Schriften und Bibeln. Aus fünf Jahrhunderten stammten die Exemplare, die ihm vor den stolzen Besitzern vorgelegt wurden. Oft fand er sich dabei nicht nur mit der Frage nach dem Wert konfrontiert, sondern auch mit der Frage der Wertschätzung, wenn die Bücher einmal an die nächste Generation weitergegeben werden müssen. Ganz besonders beeindruckt war Dr. Lommer von einer voluminösen gebundenen Sammlung von Beerdigungs- und Predigttexten, die um das Jahr 1710 für Nürnberger Patrizier zusammengetragen wurden.

Ein ganz besonderes Stück war auch eine Bibel, die dem Jahr 1543, als Martin Luther noch lebte, zugeordnet werden konnte. Leider aber war das mit vielen Original-Holzschnitten versehene Exemplar total zerfleddert. (sta)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.