SPD ehrt wackere Mitglieder - Kleiner Ortsverein sehr stolz auf seine Aktivitäten
Jahrzehnte "rot eingefärbt"

SPD-Vorsitzende Saskia Bäuml (links) ist seit fünf Jahren Mitglied, Gisela Müller hat bereits 40 Jahre Partei-Erfahrung. Wilhelm Zwack und Peter Weiß (von links) wurden für 35 Jahre Treue zur SPD von Lothar Pöll geehrt. Bild: jml
Zusammengerechnet sind es 115 Jahre Parteizugehörigkeit, die sie auf dem Buckel haben. Bei der Jahreshauptversammlung konnten Gisela Müller für 40 Jahre, Peter Weiß und Wilhelm Zwack für 35 und Vorsitzende Saskia Bäuml für fünf Jahre Mitgliedschaft geehrt werden.

Der kleine Ortsverein Kohlberg-Röthenbach ist stolz auf diese aktiven Mitglieder, wie Lothar Pöll, der stellvertretende Vorsitzende betonte. Müller führt akribisch genau seit mehr als 20 Jahren die Vereinskasse, Zwack kümmert sich um Organisation, Archivarisches und die Kassenprüfung. Weiß war jahrzehntelang als Gemeinderat aktiv und früher der erste Bildungsbeauftragte des Kreisverbandes. Bäuml hat seit einem halben Jahr die Vereinsleitung.

Bei der Hauptversammlung wurde neben einem ausgeglichenen Kassenstand über das Preisschafkopf-Turnier an Vatertag, die kommenden Wahlen und eine aktuelle Vereinschronik gesprochen. In Dankbarkeit gedachten die Genossen ihres vor kurzem verstorbenen Ehrenmitglieds Josef Peyerl und den Vereinswirt Heinrich Bösl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.