21.08.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Sp(r)itzenfrauen aus Riglasreuth rufen eine Damenlöschgruppe ins Leben

Sp(r)itzenfrauen aus Riglasreuth rufen eine Damenlöschgruppe ins Leben (hkö) Ein neues Kapitel in der Geschichte der Feuerwehr Riglasreuth ist aufgeschlagen. Zwölf Mädchen und Frauen haben eine Damenlöschgruppe ins Leben gerufen. Die beiden Vorsitzenden Matthias Heindl und Michael Kellner sowie Kommandant Albert Thalhammer hatten es sich zum Ziel gesetzt, dass auch während des Tages die Einsatzbereitschaft verstärkt wird. Bei einer Feuerlöschübung zeigten die "Mädels", was sie gelernt hatten. Das Ablösc
von Redaktion OnetzProfil

(hkö) Ein neues Kapitel in der Geschichte der Feuerwehr Riglasreuth ist aufgeschlagen. Zwölf Mädchen und Frauen haben eine Damenlöschgruppe ins Leben gerufen. Die beiden Vorsitzenden Matthias Heindl und Michael Kellner sowie Kommandant Albert Thalhammer hatten es sich zum Ziel gesetzt, dass auch während des Tages die Einsatzbereitschaft verstärkt wird. Bei einer Feuerlöschübung zeigten die "Mädels", was sie gelernt hatten. Das Ablöschen von Benzinbränden oder die richtige Vorgehensweise bei Fettbränden zeigten die Damen routiniert bei einer Schauübung am Feuerwehrgerätehaus in Weihermühle. Vorsitzender Heindl und Kommandant Thalhammer zeigten sich erfreut, dass ihre Kolleginnen so professionell arbeiten. Im Bild: (vorne, von links) Lisa Kellner, Sarah Witzendorff, Andrea Kellner, Sabrina Pirner, Hildegard Putzer und Danny Scherm, (hinten, von links): Vorsitzender Matthias Heindl, stellvertretender Vorsitzender Michael Kellner, Corinna Philipp, Jardena Bayer, Sabine Philipp und Kommandant Albert Thalhammer. Bild: hkö

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.