SpVgg will gegen Spitzenreiter mindestens Remis
Vohenstrauß optimistisch

Vohenstrauß. (ggr) Zu einem weiterem Heimspiel empfängt die SpVgg Vohenstrauß (7./34) am Sonntag den Tabellenführer SC Ettmannsdorf (1./50). Vohenstrauß, seit 9 Spielen ungeschlagen, ist gut drauf und braucht keine Angst vor dem Gegner zu haben. Dass der Spitzenreiter schlagbar ist, war bei der 0:2-Niederlage der Ettmannsdorfer in Paulsdorf zu sehen.

Steigerung notwendig

Allerdings muss sich die Mannschaft von Trainer Rainer Summerer im Vergleich zum Spiel gegen den SC Luhe-Wildenau, das nur 0:0 endete, steigern. Nach neun Spielen in Folge ohne Niederlage, gibt es aber keinen Grund, nervös zu werden, auch wenn die Mannschaften im hinteren Bereich der Tabelle immer wieder punkten.

Der Kader sollte sich kaum verändern, es dürften alle Mann an Board sein. Die beiden englischen Wochen hintereinander haben zwar kräftemäßig Spuren hinterlassen, die Akkus werden bis Sonntag jedoch sicherlich wieder aufgefüllt sein, so dass den Spitzenreiter ein heißer Ritt in Vohenstrauß erwarten wird. Das Ziel von Trainer Summerer ist mindestens ein Unentschieden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.