SSV Paulsdorf erwartet heute Spitzenreiter SC Ettmannsdorf
Der nächste Hochkaräter

Die zweite "Englische Woche" und das dritte Heimspiel in Folge absolviert der SSV Paulsdorf heute Abend (18.30 Uhr). Gegner ist der Tabellenführer der Bezirksliga Nord, der SC Ettmannsdorf. Nur drei Tage nach dem Kräftemessen der Gräß-Truppe mit dem damaligen Co-Spitzenreiter Grafenwöhr trifft sie nun erneut auf ein Spitzenteam.

Wenn auch die Männer um Kapitän Peter Schmidl einen starken Auftritt abgeliefert haben, Kraft hat die Partie auf schwierigem Geläuf allemal gekostet. Da stellt sich natürlich die Frage, kann der SSV Paulsdorf nochmal so eine Leistung abrufen oder war der Substanzverlust zu groß? Andererseits haben auch die Ettmannsdorfer das nahezu identische Programm absolviert, und das auch nicht mit recht viel weniger Kraftaufwand. Die Partien in Schmidmühlen und Raigering wurden nur mühsam gewonnen und auch beim zahlenmäßig klaren Heimsieg gegen den SV Hahnbach musste mehr Widerstand gebrochen werden, als den Schützlingen des scheidenden Trainers Heiner Zilch lieb war. Doch der Spitzenreiter hat die optimale Punktezahl geholt - anders als die Paulsdorfer mit nur drei Unentschieden.

Vielleicht gibt die größere individuelle Klasse der Ettmannsdorfer Spieler mit Oldie Holger Zitzl, den Peter-Brüdern oder Ralf Bohnert den Ausschlag, oder kann der SSV - auch ohne "Chef" Simon Gräß (weiterhin verletzt) und Stefan Ries (Rotsperre) - die Leistung vom Sonntag wiederholen? Alles Fragen, die heute Abend auf dem Platz beantwortet werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.