SSV Paulsdorf mit schlechten Erinnerungen an Hinspiel gegen SV Raigering
Beginn der Talfahrt

Unter recht unterschiedlichen Vorzeichen steigt am Sonntag (Anstoß 16 Uhr!) das ewig junge Derby zwischen dem SSV Paulsdorf und dem SV Raigering. Während sich die Gäste in der Spitzengruppe der Bezirksliga Nord etabliert haben, kämpft der SSV Paulsdorf, der auf einem Relegationsplatz steht, um den Klassenerhalt.

Die Mannschaft des SSV-Trainerteams Simon Gräß/Tobias Pinzenöhler hat es vergangenen Sonntag beim Gastspiel in Schmidmühlen versäumt, einen entscheidenden Schritt nach oben zu tun und musste sich mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Hier machte sich zum Schluss der Begegnung doch ein Kräfteverschleiß nach zwei englischen Wochen in Folge bemerkbar, der den Schmidmühlenern den letztlich verdienten Ausgleich ermöglichte. Während der Woche war Regeneration angesagt und man hofft, dass sich der Akku wieder auflädt.

Die Raigeringer mussten nach dem famosen Sieg über den Rangzweiten Grafenwöhr vor einer Woche in der Nachholbegegnung beim weiterhin starken Neuling DJK Gebenbach eine 0:3-Niederlage hinnehmen, die die Hoffnung auf den zweiten Tabellenplatz wieder schwinden ließ. Die Ergebnisse beider Mannschaften waren in den zurückliegenden Aufeinandertreffen immer recht knapp. So unterlag der SSV im Hinspiel mit 1:2, obwohl er eine Stunde lang mehr vom Spiel hatte und in Führung lag. Die Niederlage damals war auch so etwas wie der Beginn der Talfahrt.
Diesmal wollen sich Peter Schmidl und Co. auf jeden Fall besser präsentieren. Der Unterschied beider Teams liegt ganz offensichtlich im Angriff. Die "Panduren" haben 20 Treffer mehr auf dem Konto und damit auch das Mehr an Punkten erreicht. So wird für den SSV wieder eine konzentrierte Abwehrarbeit die Voraussetzung für den einen oder anderen Punktgewinn, den man so dringend benötigt.

Der Kader des SSV Paulsdorf wird sich wieder im Wesentlichen aus dem vom Vorsonntag rekrutieren. Auch aus dem Raigeringer Lager sind keine Ausfälle bekannt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.