Stark frequentierte Verkehrsachse
Zum Thema

Sulzbach-Rosenberg/Amberg. (ge) Die Bundesstraße 85 von Passau über Amberg, Sulzbach-Rosenberg bis Bayreuth ist eine der wichtigsten weiträumigen Verkehrsadern der Oberpfalz und stellt neben den Bundesautobahnen A 6 und A 3 die dritte wesentliche Ost-West-Achse im Straßennetz Ostbayerns dar. Zwischen Schwandorf/Wackersdorf, Amberg und Sulzbach-Rosenberg bildet sie darüber hinaus die zentrale "Entwicklungsachse" und weist für den täglichen Berufsverkehr enorme Bedeutung auf.

Dies zeigt sich auch im überdurchschnittlich hohen Verkehrsaufkommen zwischen Sulzbach-Rosenberg und Amberg: Der durchschnittliche tägliche Verkehr liegt hier zwischenzeitlich bei etwa 11 000 Kraftfahrzeuge pro 24 Stunden und erreicht werktägliche Spitzenwerte knapp über 14 000. Im Vergleich hierzu lag 2010 die durchschnittliche tägliche Verkehrsbelastung auf allen Bundesstraßen in Bayern bei rd. 9600 Kfz/24h, in der Oberpfalz sogar bei weniger als 7300.

Amberg-Sulzbach "Waterfalls" Samstag in Poppenricht

Amberg-Sulzbach. (ge) Beim Landkreislauf am morgigen Samstag geht in der Endstation Poppenricht richtig die Post ab: Die ultimative Rhythm'n'Blues- Formation mit Turbogebläse, "Waterfalls änd fränz" spielt ab 20 Uhr live im Zelt. Nichts bleibt trocken, wenn die "Waterfalls" mit ihren "fränz" nach dem Landkreislauf ihr Publikum mit Soul-, Funkrock- und Rhythm'n'Blues-Kaskaden der 60er bis 90er übergießen. Die zehnköpfige Formation spielt u.a. Hits von Joe Cocker, the Blues Brothers, Ray Charles, Mothers Finest, Gary Moore, James Brown, the Commodores, Ike & Tina Turner etc. Eintritt frei.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.wäf.de

SRZ-Frühjahrsaktion Kampf gegen den Stress aufnehmen

Sulzbach-Rosenberg. "Raus aus dem Stress - den Anforderungen des Alltags gewachsen sein", ist am Montag, 6. Mai, das Thema von Kinesiologin Marion Leitgeb bei der SRZ-Frühjahrsaktion. Stress ist für Schüler und auch im Arbeitsalltag eine große Belastung. Erfolgsdruck, Zeitdruck, Beziehungsstress und vieles mehr spricht sie in ihrem Vortrag an. Auch beantwortet sie Fragen wie: "Was ist Stress?", "Wie entsteht Stress?", "Wie kann ich anders damit umgehen?". Sie zeigt Hilfen mit praktischen Übungen und stellt Stressablösen durch Kinesiologie vor. Beginn ist 19.30 Uhr im Brauereigasthof Sperber, Eintritt frei. Es wird um Anmeldung im Sekretariat, Tel. 09661/87 29 19 gebeten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.