Stefan Kölbl absolviert Prüfung im Shotokan-Karate auf Mallorca
Erster Meistergrad

Der 44-jährige Sulzbach-Rosenberger Stefan Kölbl vom Shotokan Karate Dojo Neukirchen legte auf Mallorca während eines einwöchigen Karateseminars seine Prüfung zum ersten Meistergrad im Shotokan-Karate ab. Der Prüfung ging eine 13-jährige intensive Ausbildung im Shotokan-Karate-Verein Neukirchen voraus.

Mit einer besonderen Empfehlung seines Heimattrainers Gerhard Kerscher stellte sich Stefan Kölbl bei den Prüfern Lothar Ratschke (7. Dan) und Fritz Oblinger (7. Dan) vor. Zunächst waren fünf Tage intensives Training mit hochkarätigen Trainingspartnern aus ganz Deutschland zu absolvieren.

Beide Prüfer forderten fortlaufend ein breites Spektrum an praktischem und theoretischem Wissen, Karate-Etikette, Respekt vor dem Trainingspartner, jedoch auch Kampfkraft und psychisches Stehvermögen der Prüflinge. Während und auch zwischen den Trainingseinheiten wurden Charakter und persönliche Eignung der Dan-Anwärter - meist unbemerkt - bewertet.

Erst nachdem diese Hürden genommen waren, wurde Stefan Kölbl zur Prüfung geladen. Zusammen mit sieben weiteren Prüflingen waren komplexe Technikkombinationen, verschiedene Kata (Formenlauf), Anwendungen mit Partner und freier Kampf zu zeigen.
Stefan Kölbl absolvierte alle Abschnitte zur besten Zufriedenheit beider Prüfer und erhielt als verdiente Anerkennung seiner Leistung den ersten Meistergrad im Shotokan-Karate verliehen.

Die Prüfer Lothar Ratschke und Fritz Oblinger verknüpften mit der Meistergraduierung die Erwartung, den Karateweg geduldig weiterzuverfolgen, bescheiden zu bleiben und im Sport und im privaten Leben Vorbild zu sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.