26.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Super-Thermik an der "Rennstrecke" Hintergrund

von Redaktion OnetzProfil

Grafenwöhr/Erbendorf. (gdö) Der Segelflugplatz Erbendorf liegt thermisch sehr günstig an der sogenannten "Rennstrecke", die von vielen Segelfliegern aus ganz Deutschland für große Streckenflüge im motorlosen Gleitflug genutzt wird.

Startet man in Erbendorf, findet man bei guten Wetterlagen in nordwestlicher Richtung den Anschluss an die guten thermischen Bedingungen über dem Steinwald, dem Fichtelgebirge und dem Thüringer Wald. Nach Südosten kommt man über den Oberpfälzer Wald bis in den Bayerischen Wald oft sehr gut voran.

Bis zu 1000 Kilometer

Die Gäste, aber auch einheimische Piloten nutzen diese fantastische Lage mit ihren Segelflugzeugen für weite Touren bis an die 1000-Kilometer-Marke heran. Es dürfte nicht mehr lange dauern, bis auch vom Erbendorfer Fluggelände aus das erste "Tausender" geflogen wird.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.