11.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

SV Kulmain: Sechs Tore in Kulmain

von Redaktion OnetzProfil

Philberth, Chudalla, Serfling, Kastner, Neumüller, Greger, C. Griener, Ditschek (75. Popp), Pusiak, Dollhopf, M. Griener (80. Lehner)

SV Sorghof: Zinnbauer, Steiner (85. Wywiol), Herrmann, Deinzer, Ertl, Walzel, Zilbauer, Kraus, Meyer, Bruckner, Regler

Tore: 0:1 (41.) Patrick Walzel, 1:1 (62.) Nicolas Pusiak, 2:1 (74.) Peter Dollhopf, 2:2 (80.) Michael Regler, 2:3 (85.) Andres Meyer, 3:3 (87.) Andres Chudalla - SR: Patrick Garbe (Bamberg) - Zuschauer: 190

(sol) Ein überaus kurzweiliges Spiel bekamen die zahlreichen Zuschauer angesichts der sechs Tore und der ständigen Wechsel im Spielverlauf geboten. Am Ende hieß es 3:3 zwischen dem SV Kulmain und SV Sorghof. Der SV Kulmain kann angesichts der langen Verletztenliste sicher gut mit dem Remis leben, hätte jedoch mit etwas mehr Cleverness alle drei Punkte daheim behalten können.

Nach anfänglichem Abtasten konnte Walzel einen Schnitzer der Kulmainer Abwehr nicht nutzen, als er frei stehend am gut haltenden Torwart Philberth scheiterte. Auf der Gegenseite war Gästekeeper Zinnbauer gegen M. Griener zur Stelle. Sorghof kam zunehmend besser ins Spiel und erspielte sich eine Anzahl von Möglichkeiten. So war die Führung durch Walzel mit strammen Schuss aus 16 Metern kurz vor der Halbzeit durchaus verdient. Kulmain war in dieser Phase des Spiels einfach zu passiv in den Zweikämpfen.

Die Kabinenpredigt von Trainer Oliver Drechsler zeigte Wirkung. So war der Wille nach der Pause deutlich zu erkennen. Jedoch dauerte es bis zur 62. Minute, ehe Pusiak mit direktem Freistoß für den Ausgleich sorgte. Davon beflügelt, war der SVK spielbestimmend und kam nach klasse Vorarbeit von Chr. Griener durch Dollhopf zum 2:1. Von den Gästen war bis dahin so gut wie nichts zu sehen, ehe nach Eckball (80.) Regler per Flachschuss den Ausgleich erzielte. Davon beeindruckt, ließ die Hintermannschaft des SVK sogar die erneute Führung der Gäste durch Meyer zu. Mit letztem Aufbäumen gelang nach Eckball Andreas Chudalla aus kurzer Distanz der mehr als verdiente Ausgleich.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.