SV Plößberg bei Schlusslicht 1. FC Schwandorf klarer Favorit

SV Plößberg bei Schlusslicht 1. FC Schwandorf klarer Favorit Plößberg. (gb) Das letzte Heimspiel verlor der SV Plößberg (Szene mit Tobias Frank, links, und Tobias Schiener, Zweiter von rechts) gegen den SC Luhe-Wildenau mit 1:4, doch diesmal ist ein Sieg Pflicht. Am Samstag um 16 Uhr treten die Stiftländer als klarer Favorit beim bereits als Absteiger fest stehenden Schlusslicht 1. FC Schwandorf an. Die Mannschaft von Trainer Franz Dürrschmidt liegt mit 37 Punkten auf Rang sieben und kann mit ein
Plößberg. (gb) Das letzte Heimspiel verlor der SV Plößberg (Szene mit Tobias Frank, links, und Tobias Schiener, Zweiter von rechts) gegen den SC Luhe-Wildenau mit 1:4, doch diesmal ist ein Sieg Pflicht. Am Samstag um 16 Uhr treten die Stiftländer als klarer Favorit beim bereits als Absteiger fest stehenden Schlusslicht 1. FC Schwandorf an. Die Mannschaft von Trainer Franz Dürrschmidt liegt mit 37 Punkten auf Rang sieben und kann mit einem Dreier schon fast die letzten Zweifel am Klassenerhalt beseitigen. Der Vorsprung auf die beiden Relegationsplätze (Paulsdorf und Sorghof/je 27 Zähler) beträgt 10 Punkte, wobei aber Sorghof eine Partie weniger ausgetragen hat. Die Schwandorfer liegen mit 8 Zählern abgeschlagen auf dem letzten Platz, ließen aber zuletzt mit einem 1:1 in Sorghof aufhorchen. Personell dürfte es beim SV Plößberg gegenüber vergangener Woche keine Änderungen geben. Bild: Gebert
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.