SV Schwarzhofen 4:2 gegen den FC Amberg II - Einige gute Kontermöglichkeiten
Zweiter Heimsieg gegen starke Gäste

Michael Ferstl brachte Schwarzhofen mit 2:1 in Führung, am Ende siegte der SVS mit 4:2. Bild: mr
SV Schwarzhofen: Stoyanov, Stoykov, Hauser, Roth, Pfannenstein, Ferstl (84. Weigl), Michael Danner, Weiß, Christoph Danner (90. Ruider), Petrov, Götz (88. Benthin)

FC Amberg II: Moser, Knoll, Giehrl, Dietl, Schwarzfischer, Hausmann, Kramer, Reinwald (73. Müller), Schmidt, Klama (89. Keith), Morin

Tore: 1:0 (13.) Thomas Hauser, 1:1 (16.) Michael Dietl, 2:1 (31.) Michael Ferstl, 3:1 (60./Foulelfmeter) Martin Weiß, 3:2 (65.) Dennis Kramer, 4:2 (90.) Christoph Danner - SR: Simon Rodenbäck (Köfering) - Zuschauer: 100

Der SV Schwarzhofen holt nach einer taktisch disziplinierten Leistung mit dem 4:2 gegen den FC Amberg II den zweiten Heimsieg der Saison. Die Gäste spielten allerdings frech auf, versteckten sich vor allem im ersten Spielabschnitt keineswegs und versuchten offensiv Akzente zu setzen. Die Gastgebermannschaft stand kompakt im Mittelfeld und konnte bereits in der 13. Minute durch einen abgefälschten Ball nach einer Ecke durch Thomas Hauser mit 1:0 in Führung gehen. Nur drei Minuten später zeigte der FC Amberg II seine spielerische Klasse und glich durch einen schönen Spielzug über die linke Außenbahn durch Michael Dietl aus. In er Folgezeit spielte sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld ab. In der 31. Minute kam der Auftritt von Christoph Danner, der sich erneut über die linke Seite durchtankte und mit einer durchdachten Hereingabe den heransprintenden Michael Ferstl zur 2:1 Führung bediente.

Nach der Pause versuchte der Gast aus Amberg den Druck zu erhöhen. Folgerichtig ergaben sich Freiräume für den Gastgeber. Dies wurde in der 60. Minute nach einem schön herausgespielten Konter genutzt, bei dem Alexander Götz rotverdächtig im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Martin Weiß sicher zur 3:1 Führung. Wiederum nur fünf Minuten späte profitierte der Gast von einer nicht sauber geklärten Aktion und der eingewechselte Dennis Kramer sorgte mit dem erneuten Anschlusstreffer noch einmal für Spannung.

Schwarzhofen verteidigte an diesem Tag clever im Zentrum und hatte weitere Kontergelegenheiten. Eine davon nutzte Christoph Danner in der 90. Spielminute, als der eingewechselte, noch für die A-Jugend spielberechtigte SV-Nachwuchsspieler Marvin Weigl traumhaft in die Schnittstelle passte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.