14.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

SV Sorghof muss am Doppelspieltag auf Stürmer verzichten Mit Selbstvertrauen aber ohne Hagerer

von Autor ERProfil

Am Doppelspieltag der Bezirksliga Nord kommen hochkarätige Aufgaben auf den SV Sorghof zu. Zunächst gibt am Freitag, 15. August (16 Uhr), der Spitzenreiter SpVgg Weiden II seine Visitenkarte in Sorghof ab, am Sonntag, 17. August (15 Uhr) gastiert die Elf von Torsten Baierlein beim momentanen Rangdritten SpVgg Pfreimd.

Nicht ganz unerwartet thront die SpVgg Weiden II nach drei Spieltagen an der Spitze der Bezirksliga Nord. Die Bayernligareserve legte mit einem Remis und zwei Siegen einen Auftakt nach Maß hin und fand sich auf Anhieb in der neuen Umgebung gut zurecht. Der 5:3-Sieg gegen den Mitfavoriten FC Amberg II hat gezeigt, dass die Mannschaft um die Routiniers Benny Scheidler und Marius Sokol zu beachten sein wird. Trainer Alfons Brittinger coacht die Weidener Reserve als sogenanntes "Ausbildungs-Team", in dem eigene Talente wie der Dreifach-Torschütze vom Wochenende, Maximilian Schreyer, gemischt mit erfahrenen Akteuren an höhere Aufgaben herangeführt werden. Im Sorghofer Lager freut man sich auch auf das Wiedersehen mit Andreas Weihermüller, der die U23 nach seinem Wechsel an das Weidener Wasserwerk mit verstärkt.

Der SV Sorghof sieht sich in dieser Partie trotz des gelungenen Saisonauftakts (fünf Punkte aus drei Spielen) in der Außenseiterrolle. Chefansager Thorsten Baierlein zollte seinem Team für die "mit kleinen Abstrichen sehr ansprechende Leistung" in Kulmain (3:3) ein Lob und sieht sein Team auf den richtigen Weg. Für Baierlein war es wichtig, dass seine Elf in Kulmain unter Beweis stellte, dass sie auch ohne ihren Torjäger Udo Hagerer bestehen kann und sogar drei Treffer auswärts erzielte. Dieses Erfolgserlebnis sollte den "Indianern" auch gegen Weiden II das nötige Selbstvertrauen vor heimischen Publikum geben. Wieder mit an Bord ist Angreifer Benedikt Ertl, während Udo Hagerer wegen Urlaub weiter fehlt. Auf jeden Fall will Baierlein auch aus den beiden schweren Spielen "den einen oder anderen Punkt" mitnehmen.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.