SV Steinmühle muss heute in Mistelbach punkten
Prekäre Lage

Der SV Steinmühle tritt heute zum Nachholspiel beim TSV Mistelbach an. Matthias Tanner (rechts), der hier den Kulmbacher Michael Hamacher verfolgt, fehlt aus beruflichen Gründen. Bild: Gebert
Steinmühle. (kap) Zwei Heimpleiten in Folge haben die Situation des Bezirksligisten SV Steinmühle (16./24 Punkte) im Kampf um den Klassenerhalt weiter verschlechtert. Auf Relegationsplatzinhaber FC Wüstenselbitz (15./28/drei Spiele weniger) beträgt der Rückstand bereits vier Zähler. Um den Anschluss nicht komplett zu verlieren, ist im Nachholspiel am Mittwoch (18.30 Uhr) beim TSV Mistelbach (4./44) ein Sieg Pflicht.

"Wir wissen um unsere prekäre Lage, geben aber nicht auf", sagt SV-Spielleiter Christian Quast. "Trainer und Mannschaft werden bis zum Schluss alles versuchen, um die Liga zu halten." Ähnlich wie gegen die SpVgg Bayreuth II (2:3) scheiterten die Oberpfälzer auch gegen den VfB Kulmbach (0:4) in erster Linie an ihrer Abschlussschwäche. "Wer keine Tore schießt, gewinnt kein Spiel", weiß auch Quast. Nicht gefallen haben SV-Trainer Marian Vaclavik die unnötigen Gelb-Roten Karten gegen Tobias Santl und Andreas Reichl. Danach brach die Mannschaft total auseinander und ging unter.
Beim Tabellenvierten Mistelbach droht heute erneut Unheil. Schon im Hinspiel hatten die Oberfranken leichtes Spiel und entführten mit 3:0 die Zähler. Eigentlich wäre eine Revanche fällig, aber im momentanen Zustand mag niemand so recht dran glauben. Mit 29 Gegentreffern stellen die Hausherren die viertbeste Abwehr der Liga. Das erschwert die Aufgabe der Stiftländer, die erst 30 Mal ins Schwarze trafen. Nur Schlusslicht Türk Hof (18) und Mainleus (25) sind schlechter. Stellt sich die Frage, wer bei der eklatanten Abschlussschwäche die nötigen Tore schießen soll. Aus beruflichen Gründen fällt Angreifer Matthias Tanner aus. Peter Härtl, Andreas Zeus und Thomas Schwägerl sind verletzt.

SV Steinmühle: Klaus Schwägerl, Greim, Käs, Scharnagl, Mark, Lindner, Gradl, Santl, Reichl, Vaclavik, Wührl, Faltenbacher, Lippert, Kowatsch
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.