19.09.2012 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Tag der offenen Tür unter dem Motto "Rotvieh und vieles mehr im Steinwald" Ökoerlebnistag im Biobetrieb

Die Bayerischen Ökoerlebnistage machen Halt im Steinwald. Am Sonntag findet auf dem Biolandhof Grenzmühle ein "Tag der offenen Tür" unter dem Motto "Rotvieh und vieles mehr im Steinwald" statt. Es wird ein attraktives Rahmenprogramm geben.

von Jochen NeumannProfil

Von 9 bis 20 Uhr sind am Sonntag die Besucher eingeladen, einmal hinter die Kulissen eines Biobetriebs zu blicken. Die Familie Schmidt hat die Grenzmühle am Steinwald vor gut drei Jahren erworben und engagiert sich seitdem sehr stark für den Naturschutz. Mit ihrer Landwirtschaft und dem Biolandbau versuchen sie, eine Brücke zum Naturschutz zu schlagen.

Kulturlandschaft erhalten

Neben Informationen über den Biolandbau werden auch Projekte der Grenzmühle vorgestellt, die in Zusammenarbeit mit den zuständigen Naturschutzbehörden, dem Naturpark Steinwald, dem Verein zum Schutz wertvoller Landschaftsbestandteile in der Oberpfalz (VSL) und dem Geopark Bayern Böhmen verwirklicht werden. Im Mittelpunkt stehen die Erhaltung der submontanen Kulturlandschaft im Steinwald durch eine extensive, ökologische Landbewirtschaftung sowie die Artenhilfsprojekte für Kreuzotter, Flussperlmuschel und Arnika.

Auf einen Besuch freut sich die Familie Schmidt und der Arbeitskreis "Freunde der Grenzmühle". Geboten ist so einiges - angefangen von naturschutzfachlichen Vorträgen, die Möglichkeit, ökologische Tierhaltung kennenzulernen, ein buntes Kinderprogramm und leckere Schlemmereien und Getränke in Bio-Qualität. Das Programm beginnt um 9.30 Uhr mit einem Weißwurstfrühstück. Gegen 10.15 Uhr wird Robert Mertl eine naturschutzfachliche Führung zum Grenzbach und zur Flußperlmuschel anbieten. Eine weitere Führung findet um 14.15 Uhr mit der Biolandfachberaterin Katharina Schertler statt sowie um 16.15 Uhr eine Hofführung mit Weidebesuch durch Josef Schmidt.

Strohhüpfburg für Kinder

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Auch die Kinder kommen beim Ponyreiten, auf der Strohüpfburg und vielem mehr auf ihre Kosten. Auf zahlreichen Besuch freut sich die Familie Schmidt und der Freundeskreis Grenzmühle.

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.