Team der Umweltstation besucht Geschichtspark
Enge Kooperation

Die Umweltstation mit dem Naturerlebnisgarten und der Geschichtspark Bärnau wollen künftig eng zusammenarbeiten. Dies ist das Ergebnis einer Exkursion der Mitarbeiter der Umweltbildungseinrichtung.

Kurz vor der Eröffnung des Naturerlebnisgartens am 1. Mai erkundete das Gelände das komplette Team unter Leitung von Ferdinand Sperber als Geschäftsführer des Kultur- und Begegnungszentrums (KuBZ) Abtei Waldsassen sowie dem Leiter der Umweltstation, Michael Selinger. Die Gäste zeigten sich von dem Gelände schwer beeindruckt, woran vor allem Thomas Sporrer großen Anteil hatte, so Sperber gegenüber dem NT. "Es war eine großartige Führung", so der KuBZ-Geschäftsführer. Den Besuchern sei ein bildhafter Eindruck von den Lebensbedingungen im Mittelalter vermittelt worden.

Nach den Worten von Sperber soll nun mit dem gegenseitigen Bewerben auf Naturerlebnisgarten und Geschichtspark verstärkt auf die beiden sehenswerten touristischen Ziele im Landkreis Tirschenreuth hingewiesen werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.