30.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Tennis

von Redaktion OnetzProfil

43 Jugendliche beim TC Postkeller

Weiden. (ifg) Spiel, Satz, Sieg: So lautet das Ziel der Tenniscracks, die am Wochenende beim TC Postkeller zum "Stadtwerke-Cup" antreten. 43 Jugendliche aus vorwiegend Bayern meldeten für den zweiten Teil der dreiteiligen Turnierserie des Vereins - und damit genau so viele wie im vergangenen Jahr. Dennoch bleibt dieser Cup die teilnehmerschwächste Veranstaltung in der Reihe der dreiteiligen Turnierserie.

Nichtsdestotrotz wird am Samstag und Sonntag jeweils ab 9 Uhr in 6 Altersklassen (U21m, U16w, U14m, U14w, U10m und U10w) um Ranglisten- und Leistungsklassenpunkte sowie Pokale und Preisgeld gekämpft.

Letzteres gilt für die "Königsklasse" der U21-Herren. 12 Männer gehen an den Start, die Setzung weist Nicolas Kramer (MTV Bamberg), Maximilian Lang (TC RW Erlangen), Jan Leithner (SpVgg Jahn Forchheim) und Premysl Trnka (TC Fichtelgebirge) an der Spitze auf. "Jede gegen Jede" spielen die 4 Mädels der U16. Es sind dies Tonja Fößmeier (TCE Gröbenzell), Luisa Fritsch (TC Postkeller Weiden), Ronja Kramer (TC Hof) und Isabelle Kuchenreuther (TC Postkeller Weiden), die um die drei Podestplätze kämpfen. Die Altersklassen U14w und U12w bilden diesmal eine gemeinsame Konkurrenz. Die 4 gesetzten Spielerinnen dieser Kategorie heißen Christina Kergl (TC Vilseck), Amelie Tepe (TC Dachau 1950), Sara Yigin (TK Ulm) und Nina Penzkofer (DJK Leiblfing).

In zwei Gruppen sind die 6 Jungs der U14 eingeteilt, die Favoritenrolle liegt bei Ben Lennartz (TC Hof) und Maximilian Rausch (TC Rot-Blau Regensburg). Auch bei den Jüngsten (U10m und U10w) weist der Turniermodus das Kästchensystem aus.

Fußball

Hirzinger die Vertretung

Wie berichtet ist Kreisspielleiter Josef Wocheslander vom Sonntag, 31. August, bis Donnerstag, 4. September, nicht zu erreichen, Spielleiter Ludwig Held von Samstag, 30. August, bis Mittwoch, 10. September. Die Vertretung übernimmt Spielleiter Alfons Hirzinger. Dieser ist allerdings nur unter seiner Handynummer 0179/5 92 45 40 zu erreichen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.