09.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Tennisclub blickt auf Medenrunde zurück - Junioren 18 überraschen mit Vizemeisterschaft Ein Titel und drei zweite Plätze

von Autor KRUProfil

Der Tennisclub kann mit der Medenrunde sehr zufrieden sein: Von den zehn Mannschaften, die antraten, erreichten eine die Meisterschaft und drei den Vizetitel.

In herausragender Form präsentierten sich die Herren I: Dustin Hoffmann, Jeffrey Höller, Markus Ehler, Benjamin Hoffmann, Matthias Sporrer, Dominic Reiter, Patrick Kißler und Jens Müller belegten ungeschlagen mit 13:1 Punkten und 72:26 Spielen Platz eins.

Dank eines starken Endspurts sicherten sich die Herren II mit 8:4 Punkten und 61:23 Spielen die Vizemeisterschaft. Es spielten: Johannes Meyer, Thomas Meserth, Matthias Sporrer, Gillian Höller und Patrick Kißler. Die Herren III bestätigten die gute Platzierung des Vorjahres dagegen nicht: Sie blieben unter den Erwartungen.

Eine konstante Leistung war der Schlüssel zum Erfolg für die Damen I in der Kreisklasse. Mit 6:2 Punkten und 33:23 Spielen hatten sie gegen den TC Neusorg äußerst knapp im direkten Vergleich das Nachsehen. Kristin Koller, Elisa Hoffmann, Anja Gmehling, Verena Ludwig, Alexandra Fröhlich-Mosch und Helma Koller wurden Vizemeister. Die Damen 40 erwischten eine starke Gruppe, schlugen sich aber wacker.

Den Junioren 18 hatte niemand die Vizemeisterschaft zugetraut: Michael Griesbeck, Felix Schreml, Julian Gradl, Nicolei Mosch und Lucas Händel überraschten hinter dem Favoriten Waldsassen mit 6:2 Punkten, 36:20 Spielen und starken Ergebnissen. Die Herren 40 konnten die Vorjahresform nicht erreichen; sie hatten dazu Verletzungspech. Trotzdem gelang mit 6:6 Punkten ein guter Mittelfeldplatz.

Die Herren 55 behaupteten sich klar und warteten mit einigen guten Matches auf. "Aller Anfang ist schwer", gilt für die Knaben 14 und die Bambini 12. Beide Teams befinden sich in der Lernphase.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.