Thema Rechtlerwald

Beruflich sowie auch privat und geschichtlich mit dieser Thematik befasst, gab Alexander Patt einen aufschlussreichen Vortrag über die Recherchen und Hintergründe von Gemeinde(nutzungs)rechten am Wald von Hammerberg. Den Rechtlern aus Hammerberg gehe es nicht zuletzt darum, die in ihren Grundbüchern eingetragenen Gemeinderechte für die im Gemeindeeigentum stehenden Waldgrundstücke fortzubetreiben, sondern auch ein Stück alter Ortsgeschichte - er geht von rund 950 Jahren aus - zu bewahren.

Dem entgegen stehe die Frage zur Klärung, ob die einstigen Nutzungsrechte noch bestehen und ob diese öffentlich-rechtlicher oder privatrechtlicher Natur sind. Mit der Klärung letzterer Frage sei derzeit die Regierung von Oberbayern befasst. Sobald deren Stellungnahme vorliege, werde man sich wieder zusammensetzen müssen, so das Fazit der gemeinsamen Sitzungszusammenkunft. (sam)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.