23.04.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Therapeutin gibt in der Marktbücherei Tipps an Eltern weiter - Guter Besuch Konzentration richtig lernen

Verena Kraus zeigte den Eltern Lösungsansätze auf. Bild: hbr
von Autor HBRProfil

Oft hören Eltern bei Sprechtagen, dass das eigene Kind viel zu unkonzentriert sei im Unterricht? Methoden, um diesem Phämomen entgegenzutreten gab es beim Fachvortrag von Verena Kraus aus Bodenwöhr. Wie wichtig dieses Thema ist, zeigte der große Andrang in der Marktbücherei.

Die Referentin führte aus, dass die großen Auffälligkeiten seien, dass sich die Kleinen statt sich zu konzentrieren, nur so durchs Gedankenprogramm "zappen" würden oder mit dem Stuhl kippeln. Auch angekaute Stifte oder riesige Gemälde im Schulheft seien keine Seltenheit. Die Aufmerksamkeit gezielt auf eine Aufgabe zu lenken sei jedoch keine Frage der Intelligenz, sondern eine Lernsache, informierte die Ergotherapeutin und individualpsychologische Erziehungsberaterin. Verena Kraus stellte den interessierten Zuhörern verschiedene Techniken zum Fokussieren von Aufmerksamkeit und Steigerung der Konzentration vor und machte mit den Gästen einen Streifzug durch das Thema "Konzentration und Aufmerksamkeit".

Die ungeduldig ausgesprochene Aufforderung "Jetzt konzentrier dich doch mal!" sei etwa so sinnvoll, wie von einem Kind eine fließende Fremdsprache ohne vorangegangenen Unterricht zu erwarten, klärte die Fachfrau auf.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp