19.05.2011 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Traditionswirtschaft feiert offizielle Wiedereröffnung - Neues Pächterehepaar: Neues Leben im "Schlössl"

von Gabriele Weiß Kontakt Profil

Fast eineinhalb Jahre lang blieb die Tür der Schlosswirtschaft in Unterwildenau geschlossen. Seit März ist endlich neues Leben in die traditionsreiche Schenke eingekehrt: Das Pächterehepaar Michaela und Gerd Sperl aus Oberwildenau bewirtet seither wieder die Gäste.

Am Dienstagabend luden die neuen Wirtsleute nun auch zur offiziellen Einweihung ins "Schlössl" ein. Den kirchlichen Segen erteilte Pfarrer Arnold Pirner.

"Ich freue mich, dass wir so ein gutes Pächterehepaar in dieser Jahrhunderte alten Wirtschaft haben und hoffe, dass es sich für sie rentiert", sagte Bürgermeister Karl-Heinz Preißer. Auch Hausherr Franz Georg von Hirschberg zeigte sich nach der langen Pause "froh, dass es endlich weitergeht". Verkaufsleiter Richard Schiffl von der Mönchshof-Brauerei wünschte ebenfalls alles Gute. "Die Familie Sperl ist aus dem richtigen Holz geschnitzt für Wirtsleute", zeigte er sich überzeugt. Im Anschluss an den offiziellen Teil luden die neuen Pächter die rund 40 Gäste zum Buffet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.