Treppchenplätze für Mountainbiker des RSC Neukirchen zum Saisonstart
In Topform aus dem Winter

Die Mountainbiker des RSC Neukirchen starteten erfolgreich bei den ersten Cross-Country-Rennen der Saison. Wombach, Schneckenlohe, Waldkirchen und das tschechische Asch waren die Stationen. Leon Aures, der Seriensieger von 2012, machte so weiter, wie er im vergangenen Jahr aufgehört hatte: Mit einem Sieg beim Alpina-Cup in Schneckenlohe.

Er dominierte die U 13-Klasse bei dem Traditionsrennen in der Nähe von Kronach und fuhr seinen ersten Sieg 2013 nach Hause. In der Woche zuvor startete er im nordbayerischen Wombach beim ersten Lauf zur Bayernliga. Auf dem fahrtechnisch sehr anspruchsvollen Kurs wurde der Neukirchener in einem starken Teilnehmerfeld von 23 Fahrern Fünfter.

Auch Marco Holzwarth startete in Wombach und musste sich dort mit den besten U 19-Fahrern Bayerns messen. Ein sechster Rang zeigt, dass er im Wintertraining alles richtig gemacht hat.

Das Wochenende darauf war er beim ersten Lauf zum Cube-Cup im tschechischen Asch. Hier ging es vom Start weg eine steile Skipiste hinauf und dann in einen technisch schwierigen Rundkurs hinein. Bei unangenehmen fünf Grad und Nieselregen wurde er hervorragender Zweiter. Tags drauf fuhr der junge RSC-Athlet bereits wieder in Schneckenlohe und kam mit etwas müden Beinen bei starker Konkurrenz als Siebter ins Ziel. Eine sehr gute Leistung zeigte bei diesem Rennen auch Max Stark, der in der U 15 Fünfter wurde.

In der Altersklasse M 40 ging Jürgen Langhans in Waldkirchen bei Passau an den Start. Hier stand der erste Lauf zur niederbayerischen Meisterschaft auf einem schnellen Waldkurs an. Nach einem etwas verhaltenen Start konnte er zur Rennmitte hin ordentlich Boden gut machen und finishte nach 15 Kilometern auf dem dritten Rang.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.