30.06.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

U15 der SpVgg SV verliert 0:2 gegen Eintracht Bamberg In der Relegation

Der Bamberger Vlad Saprykin (links) schirmt den Ball vor dem Weidener Nils Niemann gut ab. Die C-Junioren der SpVgg SV haben noch in einem Relegationsspiel die Chance, die Klasse zu halten. Bild: A. Schwarzmeier
von Redaktion OnetzProfil

Weiden. (lst) Die U15-Fußballer der SpVgg SV Weiden haben am letzten Spieltag der Bayernliga den direkten Klassenerhalt verpasst. Im heimischen Stadion mussten sich die Jungs um die Trainer Alexander Kessler und Matthias Winter am Samstag dem Tabellenzweiten FC Eintracht Bamberg mit 0:2 (0:2) geschlagen geben. Mit einem Sieg wäre man mit dem SC Eltersdorf, der gegen den 1. FC Schweinfurt unterlag, gleichgezogen und hätte aufgrund des direkten Vergleichs die Klasse gehalten. Jetzt geht es in die Relegation.

Dem Weidener Nachwuchs war vor allem in der Anfangsphase der Begegnung der Druck anzumerken. Nervös und überhastet, ja direkt ängstlich, wurde zum Teil agiert. Dennoch hatte man die erste dicke Möglichkeit des Spiels, als ein Weidener Angreifer alleine vor dem Bamberger Torhüter auftauchte, das Gehäuse aber knapp verfehlte. In der 18. Minute leisteten sich die Gastgeber einen überflüssigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung. Bamberg reagierte schnell und hebelte mit einem Steilpass die Defensive der Schwarz-Blauen aus. Torjäger Fabian Bergmann traf zum 1:0.

Als kurz vor der Pause (33.) Johannes Ruffer auf 2:0 erhöhte, war allen klar, dass es nun eine Mammutaufgabe ist, das Spiel zu drehen. Trotz einer Leistungssteigerung in Durchgang zwei gelang dieses Unterfangen nicht. Die wenigen Torchancen wurden allesamt vom überragenden Gästetorhüter zu nichte gemacht.

Für die SpVgg SV ist die Saison erfreulicherweise noch nicht zu Ende. Laut Mitteilung vonseiten des Verbandes berichtigt der erreichte Tabellenplatz 9 zur Relegation um den Klassenerhalt. Sowohl Gegner, die Bayernliga Süd hat erst kommende Woche ihren letzten Spieltag, als auch Zeit und Ort sind noch offen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.