15.04.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Überschlag nach Wildwechsel Im Blickpunkt

von Redaktion OnetzProfil

Mehlmeisel. (hek) Unverletzt blieben vier Personen nach einem Wildunfall nahe Mehlmeisel am Samstagmorgen. Laut Polizeiangaben verriss ein Fahranfänger aus dem östlichen Landkreis wegen "zwei auf der Fahrbahn aufleuchtenden Tieraugen" das Lenkrad. Daraufhin überschlug sich das mit vier Personen besetzte Auto kurz vor der Landkreisgrenze und kam anschließend total beschädigt wieder zum Stehen. Es wurde niemand verletzt. Am Fahrzeug des Fahranfängers entstand nach Schätzungen der Polizei ein wirtschaftlicher Totalschaden von rund 2300 Euro.

Geparktes Auto angefahren

Erbendorf. Vom 11. auf den 12. April hatte eine 33-jährige Erbendorferin ihren schwarzen Audi A 4 neben dem Eingang zum städtischen Kindergarten geparkt. In dieser Zeit fuhr ein bislang Unbekannter gegen die linke Vorderseite des Gabgestellten Wagens und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Schaden beträgt 1200 Euro. Hinweise an die Polizeiinspektion Kemnath, Telefon 09642/9203-0.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp