28.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Unbekannte demontieren in der Brandruine Elektronik im Wert von rund 100 000 Euro Diebe schlachten Therme aus

Fichtelberg (bkr) Nicht auf-, sondern abbauen hieß die Devise in der abgebrannten Kristalltherme - Zumindest bei den Dieben, die sich in dem vom Feuer weitgehend verschont gebliebenen Neubau mit Saunabereich und Techniktrakt reichlich eingedeckt haben. Der Schaden soll sich auf rund 100 000 Euro summieren.

von Redaktion OnetzProfil

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberfranken bestätigte auf Anfrage des "Neuen Tags" den Eingang einer Anzeige über das Verschwinden elektrischer und elektronischer Bauteile. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen aufgenommen, gab die Pressestelle lediglich bekannt. Keine Angaben liegen außerdem vor, in welchem Zeitraum die Tat begangen wurde.

Nach Feststellung der Kristallbäder AG bauten die Unbekannten Schaltschränke für die Haustechnik und -elektrik aus. Entwendet wurden auch Teile mit der Programmierung. Insgesamt wird der Schaden auf 100 000 Euro geschätzt.

Gelände war gesichert

Eigentümer der Therme ist die Gemeinde Fichtelberg. Ihr Bürgermeister Georg Ritter teilte auf unsere Anfrage mit, das gesamte Gelände sei mit einem verschraubten Bauzaun abgesichert. Die Türen waren nach Angaben des Rathauschefs gegen Witterungseinflüsse verschalt und verschraubt.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.