Unbekannte Täter greifen unvermittelt an - Fahndung bleibt erfolglos - Trio flüchtet in ...
Von drei Männern attackiert

Amberg. Unliebsame Bekanntschaft mit drei bislang unbekannten Männern machten in der Nacht zum Samstag ein Amberger (21) und dessen 24-jähriger Freund aus dem Bereich Fensterbach. Um 2.45 Uhr waren sie auf dem Kaiser-Ludwig-Ring unterwegs, als sie laut Polizei unvermittelt angegriffen wurden.

Der 21-Jährige bekam einen Faustschlag ins Gesicht, sein Begleiter wurde zu Boden gerungen. Danach flüchteten die Täter zu Fuß in Richtung Innenstadt. Die Fahndung verlief negativ.

Von einer weiteren Körperverletzung, die sich gegen 3 Uhr im Spitalgraben auf Höhe des Ring-Theaters zugetragen hatte, erfuhr die Polizei um 3.30 Uhr, nachdem ein Student (26) aus Hahnbach auf der Wache vorstellig geworden war. Der Mann hatte in der Bahnhofstraße einen Bekannten getroffen, der ihm von einem Angriff durch drei Männer berichtet hatte.

Weil die drei Angreifer noch ganz in der Nähe waren, nahmen der Student und sein Bekannter die Verfolgung auf und holten sie auf Höhe des Ring-Theaters ein. Kurze Zeit später verpasste einer der Täter dem Studenten einen Schlag ins Gesicht. Anschließend sollen alle drei Männer auf den am Boden liegenden 26-Jährigen eingeprügelt haben.

Die Flüchtigen sollen etwa 20 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß sein. Ihre Erscheinungsbilder werden als osteuropäisch bis orientalisch beschrieben. Zeugen sollen sich unter Telefon 09621/890-320 bei der Polizei melden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.