20.07.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Ungebremst in die Leitplanke

von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Der Unfall hätte schlimme Folgen haben können: Gegen 10.30 Uhr war gestern ein Lkw-Fahrer aus Estland auf der Autobahn in südlicher Richtung unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt nach Pfreimd kam er - vermutlich wegen eines Schwächeanfalls - nach rechts auf das Bankett. Beim Gegenlenken geriet der mit vier Tonnen Stückgut beladene 40-Tonner ins Schleudern und brach nach links aus. Ungebremst walzte der Lastwagen dabei die Mittelleitplanke auf einer Länge von rund 100 Metern nieder, bevor er schließlich genau auf dem Mittelstreifen zum Stehen kam.

Dabei war es wohl nur dem Zufall zu verdanken, dass der Lkw nicht umkippte oder gar auf die Gegenfahrbahn schleuderte. Der 51 Jahre alte Fahrer wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Weiden eingeliefert. Den Sachschaden schätzten die Polizeibeamten auf etwa 25 000 Euro.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.