Vereinsmeister der Krieger- und Soldatenkameradschaft
Otto Veigl wieder vorne

Die Soldaten- und Kriegerkameradschaft zeichnete alle Vereinsmeister im Schießen aus. Bild: bkr
Immenreuth.(bkr) Gute Sitte bei der Krieger- und Soldatenkameradschaft ist es, den aktiven Mitgliedern in gemütlicher Runde für ihre Arbeit zu danken und die Vereinsmeister im Schießen zu ehren. In den Räumlichkeiten der Ahornberger Wehr hatte Vorsitzender Alois Melzner zudem die Urkunden für die Sieger des Crosslaufs im Gepäck. Dank galt Manfred Fischer für die gestifteten Pokale.

Bei den Vereinsmeisterschaften im KK-Schießen, Dreistellungskampf, zeichnete er aus: Leistungsklasse (Schützen mit Schießbekleidung): 1. Günther Thätz, 229 Ringe (fünf Zehner), 2. Hans Stahl, 229 Ringe (ein Zehner), 3. Ludwig Melzner, 209 Ringe; Amateure: 1. Peter Hößl, 189 Ringe, 2. Wolfgang Nickl (183), Bernhard Kreuzer (169); Pistole: 1. Anton Zembsch (265), 2. Jochen Nentwich (256), 3. Otto Veigl (252).

Otto Veigl verteidigte den Wanderpokal für das beste "Blattl" bei der Pistole erfolgreich. Beim Gewehr musste Roland Schäffler die Trophäe an Günther Thätz abgeben.

Wolfgang Nickl, Vorsitzender der Reservistenkameradschaft, informierte bei der Ehrung, dass der Verein die Ehre habe, im kommenden Jahr die Bezirksmeisterschaft in der Militärpatrouille auszurichten. Voraussichtlicher Termin ist der 20. Juni 2015.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.