Verstorben

Abschied von Maria Stahl

Am 12. April ist Maria Stahl , geborene Lindner, aus Kössing im Alter von 76 Jahren nach längerer Krankheit gestorben. Verwandte und Bekannte erwiesen ihr am Freitag, an dem sie ihr 77. Lebensjahr vollendet hätte, in Pleystein die letzte Ehre.

Stadtpfarrer Pater Hans Ring befasste sich im Requiem in der Sigismundkirche mit dem Lebensweg von Stahl. Sie wurde am 19. April 1936 in Pfrentsch als Maria Lindner geboren. Bereits in jungen Jahren musste sie in der elterlichen Landwirtschaft mithelfen. Sie war bei verschiedenen Arbeitgebern beschäftigt, zuletzt bis zu deren Schließung 1993 bei der Firma Seltmann in Vohenstrauß.

Am 23. Juni 1967 heiratete sie Georg Stahl aus Kössing, das ihr zur neuen Heimat wurde. Ein schwerer Schicksalsschlag war im Mai 1979 der überraschende Tod des Ehemanns mit nur 40 Jahren. 1988 starb ihr Schwiegervater, den sie bis zu seinem Tod fürsorglich betreute. Ab diesem Zeitpunkt wohnte sie alleine in ihrem Anwesen in Kössing.

Im Frühjahr 2010 erlitt sie einen Schlaganfall. Ab diesem Zeitpunkt war sie auf fremde Hilfe angewiesen. Ihre Nichte kümmerte sich um sie. Ab 2010 war der Rollstuhl ihr ständiger Begleiter. Der Kirchenchor begleitete den Trauergottesdienst und die Urnenbeisetzung. (tu)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.