20.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Viele Angehörige und Freunde kommen zum Sommerfest ins Seniorenheim Geselligkeit und Anekdoten

Die Heimbewohner blieben beim Sommerfest nicht unter sich: Zahlreiche Besucher kamen in den Garten, um gemeinsam mit ihnen gesellige Stunden zu verbringen. Bild: wta
von Redaktion OnetzProfil

Wernberg-Köblitz. (wta) Zu einer liebgewordenen Tradition ist seit dem Entstehen des Altersruhesitzes das jährliche Sommerfest des Senioren- und Pflegeheimes "Am Sand" geworden.

Neben den Senioren waren natürlich auch deren Angehörige und Freunde willkommen. Die Einladung zum gemütlichen Treff im Garten wurde gerne angenommen. Musikalisch gestaltet wurde das Fest von den Musikanten "D'Hogga" aus Waldthurn.

Heimleiter Carsten Fischer freute sich über die vielen Besucher, darunter Bürgermeister Georg Butz mit Gattin Karin, Pfarrer Markus Ertl, der evangelische Pfarrer Georg Hartlehner sowie die Seniorenbeauftragten der Marktgemeinde, Anneliese Fiedler und Rita Meiller. Bei Kaffee, Kuchen, Eis und Gegrilltem wurde das Beisammensein im Garten genossen.

Lustige Anekdoten hatte Pflegedienstleiter und "Chefgrillmeister" Karl Lang auf Lager.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.