21.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Vier Tonnen zu viel auf der Ladefläche Polizeibericht

Das Bremsmanöver eines vorausfahrenden Personenwagens hatte der Lenker des Lastwagens zu spät bemerkt. Bei dem Aufprall kam auch die Ladung auf dem Anhänger ins Rutschen und musste später umgeladen werden. Bild: val
von Redaktion OnetzProfil

Tirschenreuth. Da hatte sich der Lastwagenfahrer dann doch kräftig verschätzt. Bei einer Kontrolle des Holzlasters am Dienstag auf der Bundesstraße 299 stellten die Polizeibeamten fest, dass der Transporter um mehr als zehn Prozent überladen war. Damit waren gut vier Tonnen Stammholz zu viel auf der Ladefläche. Nachdem eine entsprechende Menge abgeladen und eine Anzeige aufgenommen worden war, konnte der tschechische Fahrer seine Fahrt fortsetzen.

Termine Windenergie und Stromtrasse

Konnersreuth.Die umstrittenen Themen Windenergie und Gleichstromtrasse stehen heute im Mittelpunkt eines Sommergesprächs im Gasthof "Zum Kouh-Lenzen". Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Energie des SPD-Kreisverbandes.

Diskutieren werden von 18 bis circa 20 Uhr Landrat Wolfgang Lippert, Regionalkoordinatorin Dr. Susanne Stangl, Geschäftsführer Bernd Büsching und Dr. Diana Hehenberger-Risse von der Kewog, der Arzberger Bürgermeister Stefan Göcking sowie Waldsassens Bürgermeister Bernd Sommer als Vertreter der Energiegesellschaft "Welt". Alle Interessierten sind willkommen.

Fisch-Fans fahren in den Aischgrund

Tirschenreuth. Die ARGE Fisch e.V. veranstaltet am Samstag, 6.September, eine Tagesfahrt in das befreundete Fischwirtschaftsgebiet Aischgrund. Stationen sind das Karpfenmuseum in Neustadt/Aisch sowie das Hoffest der Teichwirtschaft Bär in Peppenhöchstädt (Betriebsbesichtigung und Gelegenheit zum Mittagessen). Am Nachmittag steht eine Rundfahrt durch die Teichlandschaft mit Begleitung durch einen Karpfenland-Reiseleiter auf dem Programm, bevor es nach Altendettelsau zum Fischhof Hausmann geht.

Für die Fahrt sind noch einige Restplätze frei. Dank Förderung durch den Europäischen Fischereifonds (EFF) liegen die Kosten bei 30 Euro (inkl. sind Busfahrt, Eintrittsgelder, die Betriebsbesichtigungen sowie Abendessen (ohne Getränke). Abfahrt ca. 8 Uhr, Rückkehr 22 Uhr.

Anmeldung und weitere Informationen bei Stephanie Wenisch, Telefon 09631/88-426, E-Mail stephanie.wenisch[at]tirschenreuth[dot]de .

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp