21.08.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Vohenstraußer Kochbuch

von Redaktion OnetzProfil

Als das von den Armen Schulschwestern verfasste Vohenstraußer Kochbuch 1930 unter dem Titel "Häusliches Glück" erschien, war es schnell ausverkauft. 1931 und 1932 veröffentlichte die Buchdruckerei Stümpfler weitere Auflagen. In der NS-Zeit musste die Firma jedoch ihre Druckmaschinen abgeben, informiert Band 9 der "Streifzüge" des Heimatkundlichen Arbeitskreises.

Seit Beginn des Zweiten Weltkriegs war das Buch vergriffen. Ende August 1950 kam die fünfte Auflage auf den Markt, nun durch die Druckerei Hölzl und als Vohenstraußer Kochbuch. Zwei Jahre später gab es erstmals Bilder, weiß Kreisheimatpfleger Peter Staniczek. Als 1980 die zwölfte Ausgabe herauskam, war das Nachschlagewerk bereits 100 000 Mal verkauft.

Mittlerweile gibt es die 15. Auflage. Darin sind 2000 Rezepte enthalten, außerdem praktische Tipps für Unfallverhütung, Hausapotheke, Erste Hilfe, Haushaltspflege und vieles mehr. In den 85 Jahren wanderten bisher fast 200 000 Exemplare über den Ladentisch. (tss)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp